/Endstufe anschließen anleitung pdf

Endstufe anschließen anleitung pdf

Besondere Merkmale sind die in Hochglanz-Effektlackierung ausgeführte Frontplatte mit goldfarbenem Logo und endstufe anschließen anleitung pdf verziertem Hauptabstimmknopf. Jedes dieses Sondermodells ist einzeln durchnummeriert. In seinen technischen Spezifikationen entspricht dieses Sondermodell den aktuellen Modellen dieser Baureihe.

Jetzt erhältlich: Die verbesserte Neuauflage eines Bestsellers! Kenwood präsentiert mit dem TS-590SG die aktualisierte Version des, zu Recht, überaus beliebten TS-590S. Die Anzeige erfolgt 13-stellig als Laufschrift in der Anzeige des Gerätes oder mit der Bedienersoftware ARCP-590G aus dem eigenen Hause. Zudem wird jetzt der VFO-Knopf und der Drehgeber aus dem Top-Model TS-990S verbaut. Die LCD-Anzeige ist nunmehr in 3 statt bisher 2 Farben zu hinterleuchten.

Die vielleicht interessanteste Neuerung findet merkwürdigerweise in den Publikationen kein Echo: Beim Vorgänger TS-590S wurden Spikes im Sendesignal bemängelt, die trotz nominell reduzierter Ausgangsleistung nach Tastung der PTT zu Beginn einer Aussendung entstanden. Diese Leistungsspitzen können zur Zerstörung empfindlich ausgelegter Sende-Endstufen führen. Von diesem Effekt sind übrigens weitaus mehr Geräte betroffen, als gemeinhin angenommen. Mit einer aufwendigen Modifikation konnte diese Erscheinung im Rahmen einer Nachrüstaktion beim TS-590S behoben werden. Der Nachfolger TS-590SG ist dagegen bereits ab Werk konstruktiv so ausgeführt, dass das Problem der Spikes im Sendesignal gar nicht mehr auftritt! Hier erhalten Sie den Prospekt zum Gerät.

Nachdem vor einigen Jahren allerorten der Ausstieg Kenwoods aus dem Amateurfunk-Marktsegment bereits als beschlossene Sache beweint wurde, meldete sich Kenwood 2010, allen Unkenrufen zum Trotz, mit dem TS-590S äußerst erfolgreich zurück. Doch der TS-590S ist ja bekanntlich ein sehr kompaktes Gerät geworden und wirkt im Vergleich zu anderen Geräten mit vergleichbaren Leistungsdaten, rein optisch, zugegeben etwas hausbacken und unscheinbar. Auch wenn Kenwood-Geräte schon seit je her vom Design her sehr konservativ und zurückhaltend anmuten, von wenigen Ausnahmen wie z. Doch jetzt steht er da, der stolze Nachfolger eines TS-950SDX und beeindruckt bereits durch seine schiere Größe: Der brandneue TS-990S bietet zwei vollwertige Empfänger für den gleichzeitigen Empfang auf unterschiedlichen Bändern. Sein Hauptempfänger arbeitet nach dem Down-Conversion-Prinzip und ist mit fünf schmalbandigen Roofing-Filtern ausgestattet. Mit seinem, in den Empfangsleistungen dem Haupt-RX des TS-590S entsprechenden, Zweit-RX bietet er sich auch dem ambitionierten Kontestern unter den Funkamateuren als äußerst ernsthaftes Arbeitsgerät an.

Die Empfangsleistungen des Hauptempfängers sollen dagegen deutlich spürbar noch über denen des TS-590S liegen. Hier alle Ausstattungsmerkmale aufzulisten ist müßig und würde den Rahmen sicher sprengen. Folgen Sie bitte einfach dem Link am Ende des Artikels, um sich das 16-seitige, deutschsprachige Prospekt als pdf herunterzuladen. Dies wird kein Testbericht, sondern ist lediglich eine Zusammenfassung meiner ersten Erfahrungen mit dem TS-590S. Ich verfüge über keinerlei Messmittel oder die Möglichkeit Messungen durchzuführen. Statische Messwerte kann ich Ihnen also nicht bieten.

Hier müssen wir auf die Ergebnisse berufenerer Stellen warten. Sendebetrieb habe ich nicht durchgeführt, sondern mich auf den reinen Empfangsbetrieb konzentriert. Die in den Medien bekanntgewordenen Details zum TS-590S haben nicht nur bei mir große Erwartungen geweckt. Kenwood zu werfen und ihn auch noch für ein paar Tage an meinen Antennen und mit anderen Geräten direkt zu vergleichen! Fast 15 Pfund bringt der 590er auf die Waage und vermittelt dem Benutzer damit einen Eindruck von Solidität und Wertigkeit. Das schafft sofort einen Vertrauensvorschuss bei mir, man hat etwas in der Hand und damit auch rein gefühlsmäßig einen entsprechenden Gegenwert für den Kaufpreis erhalten. Das Gewicht rührt von der soliden Bauweise mit stabilem Druckgussrahmen her.

Zudem habe ich bei einem Amateurfunkgerät noch nie solche Blechstärke bei den Gehäusehalbschalen beobachtet. Dieses Gerät muss man während der Bedienung nicht festhalten, damit es nicht davongleitet! Gehäuse und Frontplatte sind mattschwarz gehalten. Die Oberflächen wirken etwas kratzempfindlich und man ist sicher gut beraten, das Gerät vor einem Transport gut zu verpacken und gegen mögliche Kratzer zu schützen. So schließe ich das Gerät für einen ersten Eindruck an eine 13,8 V-Spannungsquelle an. Nach dem Einschalten macht sich etwas Enttäuschung breit. Obwohl noch keine Antenne angeschlossen ist, rauscht es vernehmlich aus dem Lautsprecher, sobald man die NF-Lautstärke etwas anhebt.

Dieser Eindruck bleibt eine ganze Weile präsent. Doch während dieser ersten Stunden weiß ich das noch nicht und bin deshalb ein wenig enttäuscht. Nach dem Anschluss einer Cushcraft R7-Kurzwellen-Vertikal drehe ich, wegen des Rauschverhaltens fast ein wenig lustlos, über die Bänder. Aber obwohl mir die NF etwas zu giftig erscheint, freue ich mich über die ganz hervorragende Selektivität und offensichtlich ausgezeichnete Empfänger-Dynamik. Anschließend baue ich den TS-590S wieder ab und mache ein paar Fotos. Hier zeigt sich Erfreuliches in Form des bereits oben erwähnten massiven Druckgussrahmens und vieler, oft erst bei näherem Hinsehen erkennbaren, Details, die große Sorgfalt bei der Ausführung der Konstruktion erkennen lassen.

Doch dies ist man von Kenwood eigentlich nicht anders gewohnt. Zuhause angekommen, macht der 590er Bekanntschaft mit meiner 60 m langen, zweidrahtgespeisten Horizontal-Loop. Das wirkt schon deutlich lebendiger als mit der Vertikal! Mittlerweile habe ich auch die Anleitung gelesen und das Einstellmenü durchgearbeitet. Die Menüführung empfinde ich als ausgesprochen gelungen. Dabei wird zu jedem Menüpunkt ein aussagekräftiger Text statt kryptischer Kürzel angezeigt, ggf. Diese lobenswerte Einrichtung kennt man bereits von seinem Vorgänger, dem TS-570S.